Vielfalt zählt!

Kunstraum GfK vivid exhibitions Hamburg – Vielfalt zählt

Für die Deutsche Forschungsgemeinschaft entwickelte Kunstraum im Jahr 2015 nach einem Ideenwettbewerb die Ausstellung „Vielfalt zählt! Eine Expedition durch die Biodiversität“. Schwerpunkt war die Darstellung verschiedenster Lebensräume, von mitteleuropäischem Mischwald, Bergregenwäldern, über Trockenrasen bis zu Ozeanen. In Zusammenarbeit mit diversen Universitäten und deren Hochschulprofessoren sowie Mitarbeitern des GEOMAR in Kiel entstanden auf Grundlage aktueller Forschungsergebnisse die Inhalte der höchst interaktiven Wanderausstellung. Seinen Auftakt hatte die Ausstellung im Zoologischen Forschungsmuseum Koenig in Bonn. Sie ging danach für ein halbes Jahr ins Senckenbergmuseum in Frankfurt, wo die Ausstellung Besucherrekorde brach. Schließlich bemühte sich das Naturhistorische Museum in Wien um die Ausstellung, wo sie bis April zu sehen war.

 

Projektort: Bonn, Frankfurt, Wien, Jasmund, Kiel

Projektgröße: 500 m²

Auftraggeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft

»Kunstraum schafft mit seinen Ausstellungen Erlebnisse für Ihre und unsere Besucher, die zwischen Kopf und Herz, zwischen Wissenschaft und Kunst und zwischen Wundern und Verstehen vermitteln